2001-FCBergedorf85
  Aktuelles
 

Hier findet Ihr die ganz heißen aktuellen Themen zur Mannschaft:
_____________________________________________________________________________________

Auch in den Ferien findet unser Training statt!!


Was für ein Spiel gegen Nienstedten am Samstag.
Hoch motiviert waren unsere Jungs mal wieder auf dem Platz.
Bei der Elternschaft wurde noch ein wenig das abgebrochene Spiel gegen Harburg diskutiert und sorgte auch sehr viel für Kopfschütteln, was die anschließende Wertung dann anging.
Bei unseren Jungs aber war das Spil abgehakt und man konzentrierte sich wieder auf den neuen Gegner.
Gleich die ersten Chancen erspielt aber leider verschten wir wieder einmal den Ball in das Tor zu tragen.
So mussten wir nach einem langen Pass in die Spitze dann auch das erste Gegentor verkraften.
Unsere JUngs ließen sich dadurch aber ganz und gar nicht beeindrucken und glichen kurz darauf aus.
Kurz darauf hatten wir uns dann wieder eine solche Unachtsamkeit geleistet und schon waren wir wieder im Rückstand.
Wir brauchten etwas Zeit, bis wir uns dann wieder gesammelt haben und so gelang uns der wohlverdiente Ausgleich und sogar noch der Führungstreffer vor der Pause.
Unsere Trainer gaben in der Halbzeitpause noch ein paar Tips, wie es besser gehen kann und worauf wir achten müssen und schon ging es wieder los.
Wir schafften es unseren Vorsprung noch etwas auszubauen und gingen nachher mit 5:2 in Führung.
Kurz vor Schluss dann aber kam der Gegner noch einmal durch und verkürzte auf 5:3. In der Schlussphase dann noch einmal richtig konzentriert und keine weiteren Angriffe zugelassen.
So haben wir uns den Sieg verdient nach Haus geholt und sind schon wieder ganz Heiß auf das nächste Spiel.
So kann es weiter gehen...




Heute haten wir unser erstes Spiel gegen Eppendorf/Groß Borstel.
Die ersten 35 Minuten haben auch richtig DRuck gemacht und uns so einige Chancen heraus gespielt.
Nur hatten wir es nicht geschafft, diese Chancen auch zu verwerten. Leider. So reichte Eppendorf /Groß Borstel eine Chance um das 0:1 zu erzielen. Kurz vor der Pause dann auch noch das 0:2.
Also ab in die Kabine und eine wenig Taktik mit dem Trainer besprechen.
Wieder raus aufs Feld und los geht es. Leider haben wir aber nicht wieder unseren Schwung aus den ersten 35 Minuten finden können und so spielte sich das Spiel eher im Mittelfeld ab. Zwar haben wir auch immer wieder mal vorm Tor die eine oder ander Chance bekommen, aber leider nicht verwandelt.
Eppendorf / Groß Borstel schaffte dann auch noch das 0:3. Köpfe hängen lassen war keine Option also spielten wir weiter. Und wieder Chancen erarbeitet und prompt hat es auch mal geklappt. 1:3.
Also weiter.
Leider schaffte Eppendorf dann doch noch einen Treffer zum 1:4. dem Endstand.
Schade dass es nicht geklappt hat, aber die Moral stimmte.






So Ihr Lieben Neues Jahr neues Glück, oder sollte ich lieber schreiben neue Herausforderungen.
Am 10.01.2017 geht unser Training wieder los und wir müssen uns auch dringend gut vorbereiten, denn ab dem 04.02.2017 get unsere neue Saison schon wieder los.
In unserer Gruppe sind Altona 93, Eilbek, Eppendorf/ Groß Borstel, FSV Harburg-Rönneburg und auch Nienstedten.
Ich denke, wenn Ihr so anfangt, wie Ihr vor den Ferien aufgehört habt, stehen unser Chancen gar nicht so schlecht.
Klar, Ohne Fleiß kein Preis, und daher wäre es auch Super, wenn Ihr gleich am ersten Trainingstag wieder zahlreich erscheint, sodass wir Optimal in die Vorbereitung starten können.
Also dann bis zum 10.01.2017 bei uns auf dem Platz...

_________________________________________________________________________________________


Was war das denn bitte für ein Spiel?
Erst waren bei uns aus dem Kader 4 Leute krank, und 3 konnten aus persönlichen Gründen nicht.
Also sind wir dort mit nur 8 Mann und unserer Torwartin Lisa angetreten.
Wie immer, wenn wir in Schwarzenbek spielen hatte es auch heute geregnet und der Platz war schon recht aufgeweicht.
Schwarzenbek kam mit 15 Spielern und hatte somit vier Ersatzspieler.
Pünktlich ging es los und unsere Mannschaft machte auch gleich Druck.
Die ersten 15 Minuten hatten wir das Spiel recht gut im Griff und Schwarzenbek kam nicht einmal gefährlich vors Tor.
Der Ball wurde immer schwerer und so sind uns leider auch so manche Fehlpässe unterlaufen, die Schwarzenbek dann abfing.
Aber unsere Abwehr war ganz groß.
Und falls da mal ein Ball durchging, hatten wir ja,… Ja genau LISA.
Ein Super Rückhalt und immer mitten im Geschehen.
Nicht nur dass, Nein, Lisa trieb auch unsere Jungs gut an.
Nach 25 Minuten aber dann hatten wir Abstoß und der Ball wurde von einem unserer Spieler versucht nach vorne zu schlagen.
Leider war die Pille zu schwer und landete direkt vor des Gegners Füssen.
Wir eigentlich schon mit den Gedanken vorne und dann in Unterzahl noch so schnell umschalten, klappte leider nicht ganz. Also 1:0 für Schwarzenbek.
Nichts desto trotz gaben wir nicht auf und spielten uns immer wieder Chancen heraus.
Nur sollten wir vielleicht auch einfach mal bei solchen Spielen aus der zweiten Reihe schießen.
Reintragen klappt in Unterzahl meist nicht…
Ohne Einwirkung des Gegners hat dann leider bei einem unserer Spieler auch noch die Leiste ein wenig Stress gemacht und bei dem anderen hatte sich noch das Knie gemeldet.
Zudem kamen dann auch noch die längeren Laufwege und so fehlte manchmal die Puste.
Zumal der Ball sich immer mehr mit Wasser vollgesogen hat. Rollen konnte man es nicht mehr nennen.
Der Schiedsrichter war da allerdings anderer Meinung und ließ munter weiterspielen.
Gut seine Meinung hatte man oftmals nicht verstanden, und so kam es dann auch, dass ein Vater von uns des Platzes verwiesen wurde und der Gegnerische Trainer der Trainerbank.
So mussten wir dann mit 4:0 in die Halbzeitpause gehen.
Eine Mutter hatte aber kurz vor der Pause die gute Idee, den Jungs und unserm Mädel eine warme Schokolade zu holen, die Sie dann auch in der Halbzeitpause dazu nutzten die müden Knochen etwas auf zu wärmen und etwas Energie zu tanken.
Dafür an dieser Stelle noch einmal ein gaaaanz großes Dankeschön.
Die Mannschaft also frisch gestärkt wieder ans Werk und Vollgas.
So starteten wir dann auch in die zweite Hälfte und erarbeiteten uns noch so manche Chance.
Aber leider die Gegner auch. So stand es dann eben auch schon wieder 6:0 für die Gegner.
Unsere Jungs aber, angetrieben von der Elternschaft und eben auch von Lisa, gaben nicht auf und kamen zu immer mehr Chancen.
Leider, wie ich oben ja schon geschrieben hatte klappt das reintragen nicht immer.
Aber….. manchmal eben doch.
Jaaaaa, endlich ein Tor für uns.
Super schön nach außen gezogen, am Flügel lang, zwei Gegner ausgedribbelt und……. TOOOOOR.
Fühlte sich echt an wie ein Sieg und vor Allem Absolut verdient.
Also weiter so.
Der Gegner kam immer mal durch Konter vor unser Tor und schoss. Lisa parierte den Ball und ein anderer Junge des Gegners zimmerte den Ball dann ins Tor.
Unser Trainer und auch die Zuschauer sahen aber, dass der Junge beim Schuss seines Team Kollegen bereits im Abseits stand.
Nur der Schiedsrichter war hier anderer Meinung.
Als dann unser Trainer Ihn darauf aufmerksam machte, sollte auch er den Platz verlassen.
Dass dieses gar nicht zulässig ist, da er ja auch die Fürsorgepflicht der Spieler hat, interessierte den Schiedsrichter nicht.
Also brach er das Spiel ab und endete mit den Worten, dann wird das Gericht darüber entscheiden.
Ich für meinen Teil spare mir mal meinen Kommentar zu dem Schiedsrichter… zumal es ja jetzt erst einmal ein schwebendes Verfahren ist, wie es im Juristen Deutsch heißt.

Und noch eins, Ganz Große Leistung von Euch!!!
Ihr wart SPITZE !!!



Gestern am 24.09.2016 sind wir nicht bei unserem Gegner angetreten, da im Nachhinein zwei Spieler aus unserer Mannschaft von Ihrem alten Verein gesperrt wurden.
Leider waren auch noch zwei weitere Verletzt ausgefallen und noch zwei hatten andere Verpflichtungen.
Meiner Meinung nach eine absolut unsportliche Geste des letzten Vereins, zumal sich die gesamte Mannschaft aufgelöst hatte.
Aber so ist es eben leider in unserer Gesellschaft.
Man kann, bzw. will nicht mehr unterscheiden zwischen der Einzelperson und dem Verein.
Für mich stellt es sich derzeit so dar, wenn ich die Zeitungsberichte verfolge.
Ein guter Spieler aus einer der Älteren Mannschaften wechselt den Verein und dann sperre ich nicht den einzelnen Spieler, sondern alle die unseren Verein verlassen haben.
Ohne darauf zu achten, ob unter Umständen andere Voraussetzungen gegollten haben.
Sehr Schade und absolut unsportlich, wie ich ja schon sagte...



08.06.2016. Heute war unser letztes Saisonspiel gegen TuS Berne.
Da der HFV leider keine Rücksicht nimmt bei seinen Terminen (zumindest uns gegenüber) mussten wir also am Mittwoch Abend in Berne antreten.
Einige Kinder waren krank, einige hatten schulische Pflichtveranstaltungen oder andere Termine.
So kam es, dass wir in der ersten Halbzeit mit nur 10 Spielern dort angetreten sind.
War aber eigentlich auch gar nicht so schlimm, denn wir starteten gar nicht so schlecht.
Jedoch merkte man auch ganz schnell die Überzahl und dass unser Stammtorhüter leider krank war. so stand es dann auch 1:0.
Dem zweiten Gegentor war ein Handspiel im 16er voraus gegangen und beim dritten Gegentor wurde der Ball vor dem eigenen 16er verdaddelt.
Positiv ist auf Alle Fälle, dass unsere Jungs niemals den Kopf haben hängen lassen.
Im Gegenteil, sie erspielten sich sogar einige gute Chancen, aber im Abschluss war es dann doch zu wenig.
Zur zweiten Halbzeit kam dann noch ein Spieler direkt von seiner schulischen Veranstaltung und konnte uns somit noch unterstützen.
Die zweite Halbzeit war auch viel Besser, und wir hatten immer mehr Chancen.
Nur die Sache mit dem Runden ins Eckige wollte einfach nicht klappen.
Dann war der Gegner auch mal wieder vor unserem Tor und wir haben die "Pille" einfach nicht raus bekommen.
Also rumgestocher ohne Ende und irgendwie ist das blöde Ding dann doch bei uns im Netzt gelandet.
Insgesamt hatte Berne 5 mal gewechselt, wobei, meiner Meinung nach, 3 Auswechslungen waren, weil die Spieler körperlich nicht mehr konnten.
Also von daher muss ich ganz ehrlich sagen, war die Einstellung astrein und ich ziehe meinen Hut vor dem Kampfgeist.
Spitze Jungs. So kann die neue Saison starten.


05.06.2016. Ein Rabenshwarzer Tag, um es mal gleich vorweg zu nehmen.
Wir hatten heute Vorwärts Wacker bei uns zu Gast.
In der ersten Halbzeit standen wir ein wenig neben der Spur und schafften es leider nicht uns wirklich zwingende Chancen heraus zu spielen.
So lagen wir leider zur Halbzeit Pause schon 4:0 hinten.
Auch wenn zwei der Tore eigentliche Abseitstore waren, haben wir es dennoch nicht geschafft auch für uns ein paar Tore zu schießen.
In der Halbzeitpause haben wir uns dann aber zusammen gerissen und sind mit mehr Elan wieder zurück aufs Spielfeld.
Aber irgednwie war es doch nicht unser Tag. Denn zum Schluss mussten wir uns dann mit 6:1 geschlagen geben.
Lag es an der Wärme? Hatten wir einfach kein Bock? oder was war los.
Das kennen wir eigentlich ganz anders von uns.
Naja, Am Mittwoch ist ja das letzte Spiel der Saison gegen TuS Berne.
Schaun wir mal, was wir da "reissen" können


Heute am 29.05.2016 haben wir am Benefiz Turnier von Schwarzenbek teilgenommen.
Insgesamt haben sich mehr als 100 Mannschaften angemeldet zu dem Turnier unter dem Motto:
Kinder kicken für Kinder.
Die Jahrgänge 2000-2010 waren vertreten sowie auch ein paar Mädchen Mannschaften.
Speziell ging es hier darum, für den kleinen Lias, der ein Rehafahrrad benötigt, damit seine alleinerziehende Mutter mit Ihm auch ein paar Sachen unternehmen kann.
Auch wir durften bei diesem Turnier teilhaben und wir müssen sagen, dass es SUPER organisiert war und dass es uns auch sehr viel Spaß gebracht hat.
Am Ende belegten wir den 6ten Platz in unserem Jahrgang, obwohl wir lediglich nur einen Ersatzspieler hatten, und viele unserer Stürmer und Mittelfeldspieler verhindert waren durch Krankheit oder andere private Termine.
Dennoch sind wir sehr stolz auf die Leistung die Ihr vollbracht habt.
Und im Endeffekt ist die Platzierung ja gerade bei solchen Turnieren zweitrangig.
Vielmehr finden wir, dass die Spendensumme von 3780,- Euro in den Mittelpunkt gestellt werden sollte.
Und darauf denke ich können wirklich Alle Mannschaften Stolz sein.
Vielen Dank an Schwarzenbek auf diesem Wege, dass wir dabei sein durften auch einen Teil zum Erfolg beitragen zu können.



08.05.2016 Muttertag, die Sonne scheint.
Diese mal waren wir zu Gast bei Harburg Rönneburg.
Hartplatz und man merkte es den Jungs auch gleich an. Vor diesem Platz haben wir Respekt.
Denn einige Erfahrungen und einige Steine in den Schenkeln und Knien mussten wir uns in der Vergangenheit schon einfangen.
Und den Grand wieder unter der Haut rausbekommen ist kein Vergnügen.
Wie auch immer, mussten wir hier heute antreten, mit nur einem Ersatzspieler und versuchen drei Punkte mit nach Haus zu nehmen.
Also legten wir los. Man merkte sofort, dass wir diese Platzverhältnisse nicht gewohnt sind und gingen auch nicht mit der richtigen Konsequenz zum Ball.
So kam es dann auch, dass die Heimmannschaft das Spiel besser in den Griff bekam.
Zwar erspielten wir uns auch ein zwei gute Chancen, aber durch unsere Fehlpässe und dem fehlenden Schritt zum Ball kam der Gegner immer besser in Fahrt.
Sie versuchten es meist, mit einem steilen Pass in die Mitte und liefen somit eben auch oft bei uns ins Abseits.
Das hatten wir schon ganz gut drauf gehabt.
Nur leider, aufgrund der schlechten Zuordnung ging dann eben auch der eine oder andere Pass zum Spieler und so stand es dann auch zur Halbzeitpause 1:0 für Harburg Rönneburg.
Zweite Halbzeit. Aufgrund der Temperatur, dem warmen Grandplatz und der Tatsache, dass wir nur einen Ersatzspieler mithatten, merkte man schon dass bei uns die Puste langsam raus war.
Zwar kämpften wir schon noch weiter, aber eben dass Umstellen von Sturm auf Abwehr war teils schon sehr behäbig. Und so musste die Abwehr versuchen Alles raus zu reißen.
Aber auch da, merkte man, dass die Luft schon ein wenig fehlte. Dann im Mittelfeld wieder die Pässe versucht absolut Cool zu spielen, sah auch gut aus, aber kam leider nicht an…
Und so konnte sich der Gegner immer wieder neue Chancen erspielen und wir mussten uns zum Schluss mit 3:0 geschlagen geben.
Jungs, was war da heute los?
Ich weiß, dass Ihr das Besser könnt. So sollte es also bitte in Zukunft nicht mehr sein und Ihr dürft Euch gerne mal wieder mehr konzentrieren. Speziell beim Passspiel und beim rechtzeitigen freilaufen habt Ihr es besser drauf.
Heute habt Ihr Euch absolut unter Wert verkauft.
Also nächstes Spiel, Poschibacken zusammenkneifen und Vollgas.

 

IHR KÖNNT DAS NÄMLICH.



30.04.2016
Heute sind wir nach einer halben Weltreise bei Lieth angetreten und hatten unser Rückspiel.
Zum Anfang war es ein offener Schlagabtausch, was den Ballbesitz anging.
Wir erkämpften uns aber immer mehr Bälle und somit auch einige gute Chancen.
Eigentlich sollte der Freistoß den wir aus dem Mittelfeld geschlagen haben vor das Tor gehen zu einem unserer Mitspieler, aber die Leute von Lieth verlängerten den Ball so, dass er über Ihren Torwart ins eigene Tor geköpft wurde.
Was für ein Auftakt.
Die kurze Niedergeschlagenheit konnten wir aber leider nicht gleich nutzen um noch ein Tor zu erzielen.
So sind wir dann wieder in den offenen Schlagabtausch gerutscht und die  die Gegner hatten einen Schuss auf unser Tor leider auch verwandeln können.
Schade eigentlich.
Wir kämpften aber weiter und leider durch einen Freistoß vor unserem 16er schossen sie abermals auf Tor und wir bekamen den Ball leider nicht raus.
So stand es dann zur Halbzeit 2:1 für Lieth.
Nach der Pause klappte es noch nicht so hundert prozentig bei uns und der Gegner konnte sogar noch auf 3:1 erhöhen.
Wir gaben dennoch nicht auf und kämpften weiter.
Freistoß, Ball angenommen, Drehung Tor.
Schon stand es nur noch 3:2 für Lieth.
Nun hatten die Gegner sich echt überall Zeit gelassen und der Schiedsrichter ließ es leider auch durchgehen.
Wir hatten dennoch die eine oder andere Chance, aber leider nicht so zwingend, dass es auch für ein Tor gereicht hätte.
So mussten wir uns dann zum Schluss doch mit der Niederlage zufrieden geben.
Kampfgeist TOP, Zusammenhalt TOP und unsere Spielzüge werden auch immer BESSER.
Wir sind 120 % auf dem richtigen Weg und werden so uns auch die nächsten Erfolge holen.

TOP Lisa und Jungs, das war Spitze.
Und der Ausgleich wäre mindestens gerechtfertigt gewesen.
Hat richtig Spaß gemacht zu zu schauen.



20.04.2016 Heimspiel gegen Poppenbüttel.
Mitten in der Woche um 19:00 Uhr hat der HFV unser Spiel angesetzt.
Von der Schule noch ein wenig geschlaucht ging es los auf dem Platz.
Von Anfang an sind mir mit Schwung in die Partie gestartet und erspielten uns auch so einige Torchancen.
Nur leider ist die "Pille" nicht ins Eckige gegangen.
Aber wie sollte es auch anders sein, wir gaben nicht auf. Uns so kam es dann auch, dass wir unser 1:0 verdient erzielten.
Die Gegner bissen sich in der ersten Halbzeit ein wenig die Zähne an uns aus.
Meist gelang es Ihnen nicht einmal bis zum 16er vorzudringen.
Wir erkämpften uns die Bilder fast immer im Mittelfeld, oder ließen Sie einfach ins Abseits laufen.
Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Pause.
In der zweiten Hälfte machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten.
Nur leider etwas unkonzentrierter.
Über die meiste Zeit hatten wir den Gegner im Griff, aber leider gelang es Ihnen auch den einen oder anderen Konter zu spielen.
Und so fingen wir uns in der 67 Minute dann den Ausgleich ein.
So ein Sch.....eibenhonig.
Wir versuchten uns dann noch einmal nach vorne zu werfen.
Aber leider war es wie in der ersten Hälfte auch, das Runde wollte einfach nicht ins Eckige.
So ist es dann leider beim Unentschieden geblieben.
Aber gegenüber unserem Hinspiel, wo wir eine Klatsche von 6:0 bekommen haben, sah man, dass wir uns mächtig gesteigert haben.
Auch die vielen Ansagen von unserem Trainer waren recht hilfreich.
So sind wir auf alle Fälle auf dem richtigen Weg.


Heute am 17.04.2016 hatte wir nun unser Rückspiel gegen TuS Berne.
Das Hinspiel hatten wir nicht in so guter Erinnerung, zumal einige Spieler von uns verletzt wurden.
So durften wir aber nun TuS Berne bei uns begrüßen und es ging auch gleich richtig los.
Unsere Jungs waren hoch konzentriert und ließen sich glücklicherweise auch nicht provozieren, obwohl es viele kleine Nicklichkeiten gab, und die Hände und Ellenbogen unserer Gegner eher an unseren Jungs waren als am eigenen Körper.
So kam es dann auch, dass es viele kleine Unterbrechungen gab, die meist einem Freistoß geschuldet waren.
So hatten aber dann eben auch wir immer wieder die Chance aus Standard Situationen unsere Chancen zu nutzen.
Und das taten wir.
Freistoß, ein Schuß wie ein Strich und schonstand es 1:0 für uns.
Weiter gings, aber eben auch der Gegner hatte einige schnelle Spieler bei sich.
So schafften Sie es dann auch, doch noch den Ausgleich vor der Pause zu erzielen.
Wir aber gaben wie immer nicht auf, setzten nach und eroberten uns wieder die Führung und zwar ebenfalls vor der Pause.
Die Knochen taten einigen unserer Kinder schon weh, aber in der Pause noch einmal Kräfte sammeln, runter kommen und die letzten Anweisungen des Trainers aufnehmen.
Also weiter in die zweite Halbzeit.
Wieder super den Ball erobert und immer wieder Chancen heraus gespielt.
2-3 Dinger wollten aber einfach nicht reingehen.
Wir hatten das Spiel aber mittlerweile voll unter Kontrolle und so war es nur gerecht, dass wir auch noch auf 3:1 erhöhten, was zum Schluss auch der Endstand war.
Leider musste aber wieder einer unserer Jungs verletzt vom Feld.
Auf diesem Wege wünschen wir schon einmal gute Besserung und drücken die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
Insgesamt war TuS Berne ein sehr unangenehmer Gegner, aber auch damit sind wir fertig geworden.
Super gespielt und gekämpft Jungs.
Weiter so...


Heute am 2.4.2016 hatten wir unser Spiel gegen Poppenbüttel.
Es fing ganz gut an und wir waren die erste viertel Stunde auch fast ausschließlich vor deren Tor.
Nur die Verwertung unserer Chancen ließ ein wenig zu wünschen übrig.
Dann waren wir leider etwas unkonzentriert und Poppenbüttel konnte einen Konter spielen, den Sie dann auch eiskalt verwandelt hatten.
Schade eigentlich.
Danach hatten wir zu lange damit verbracht, uns wieder zu sammeln und so sind dann leider auch noch weitere Tore gegen uns gefallen.
Irgendwie war das heute auch nicht so ganz unser Tag. Weder Pässe sind angekommen, noch war der berühmte Schritt zum Ball da, zu lange den Ball versucht zu halten anstatt gleich abzuspielen, zu spät losgelaufen und nicht freigelaufen...
Sprich, das was sonst bei uns eigentlich meistens klappt, ging heute auch nicht.
Bei Keinem.
Nichts desto trotz hatten wir in der zweiten Halbzeit uns auch wieder ganz gut im Griff und spielten sogar etliche Chancen heraus.
Nur Fortuna war nicht auf unserer Seite und so wollte das berühmte Runde leider nicht ins Eckige.
So mussten wir uns dann leider zum Schluss mit 6:0 geschlagen geben.
Kopf hoch Mädel und Jungs!
Beim nächsten Spiel konzentrieren wir uns mal wider auf unser Stärken und dann werden wir das auch wieder Rocken...


25.03.2016
Leider hat uns unser Trainer kurzfristig verlassen, sodass wir derzeit ohne Trainer da stehen.
Für uns bedeutet Fußball wirklich eine ganze Menge und wir sind immer mit ganz viel Spaß dabei.
Wir sind ein hochmotiviertes Team, dass Deine Unterstützung braucht.
Wir sind mittlerweile 17 Jugendliche, die fast ausschließlich Fußball im Kopf haben.
Um ein individuelles Training durchführen zu können würden wir gerne auf Deine Unterstützung
setzen.
Wenn Du Zeit und Lust hast und sehr gerne mit Jugendlichen des Jahrganges 2001 zusammen arbeiten
möchtest, bist Du bei uns genau richtig.
Wir würden uns freuen, wenn Du uns einmal unverbindlich kennenlernen würdest.
Vielleicht können wir Dich ja von unserem Potenzial überzeugen und Du begleitest uns weiter.



27.02.2016.
Heute sind wir zu Gast bei Vorwärts Wacker in Öjendorf.
Ein zwar kalter aber dennoch schöner Tag. zumindest kein Regen.
Der Gegner hat den Anstoß und wir sind hoch motiviert.
In den ersten Minuten spielt sich fast das gesamte Spiel im Mittelfeld ab.
Wir erarbeiten uns aber dennoch auch ein paar Chancen, nur traut sich keiner von unseren Jungs auch einfach mal den Abschluss zu suchen. Stattdessen, noch eine Hakenschlagen und noch einen, bis der Ball dann wieder weg ist.
So ging es dann auch gut 20 Minuten lang.
Wieder einmal haben wir den Ball nicht halten können und der Gegner konnte auf unser Tor zu laufen.
Irgendwie haben wir den Ball nicht aus dem Strafraum bekommen, und jeder versuchte irgendwie den Ball in eine andere Richtung zu bekommen. Und so geschah es dann auch, dass es plötzlich bei uns klingelte und wir 0:1 zurück lagen.
Aber wir weiterhin mit dem Willen zum Siegen lassen uns natürlich nicht aufhalten.
Kurz zum Tor vom Gegner, der konnte noch zu einer Ecke klären.
Die Ausführung schön auf den langen Pfosten und schon klingelte es auch beim Gegner. Da war es dann auch das verdiente 1:1, mit dem wir dann auch in die Halbzeit gingen.

Neuer Anstoß und leider nicht so konzentriert wie es sein sollte und schon konnten die Gegner einen Konter ausspielen und auf 2:1 erhöhen.... So ein Mist.
Dennoch spielten wir weiter.
Der Gegner wurde aber auch immer Besser, oder wir irgendwie unkonzentrierter. Die Pässe kamen nicht an, der berühmte Schritt zum Ball fehlte und schon stand es 3:1.
Nun aber erspielten auch wir uns unsere Chance, und wieder noch ein Haken und noch einer, aber einen Abschluss hatten wir dann doch noch hinbekommen. Leider ganz knapp am Kasten vorbei.
Beim Gegenstoß dann verursachten wir leider noch einen Elfmeter.
Große Spannung... Auch unsere Torfrau war hoch konzentriert.
Der Pfiff, der Anlauf, die Spannung auf dem Höhepunkt, der Schuss und.... ganz knapp am Tor vorbei. Wobei unsere Torfrau die richtige Ecke "gerochen" hat.
Darüber freuten wir uns dann so richtig, und leider auch so richtig lange, sodass es dem Gegner leider gelang auch noch auf 4:1 zu erhöhen.
Nun war die Luft leider raus, keine Konzentration mehr, keine Pässe mehr die ankamen und so schaffte es der Gegner auch noch auf 5:1 zu erhöhen, was dann auch der Endstand war.
Schade....
Die Schiedsrichterin sollte aber auch hier noch einmal erwähnt werden. Es war erst Ihr zweites Spiel, welches Sie gepfiffen hatte, aber Sie hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff. handelte Konsequent und blieb auch Ihrer Linie treu.
Absolut nicht zu meckern gewesen.
Solche Schiedsrichter wünscht man sich öfter. Absolut Daumen hoch.
Und bei uns Jungs, würde ich sagen Kopf hoch, nach den Ferien geht es weiter.
Dann sind wir nämlich zu Gast in Poppenbüttel und werden uns die ersten Punkt holen.

 

________________________________________________________________________________


Heute am 14.02. hatten wir unser Spiel gegen Lieth.
Es fing gar nicht so schlecht an, wir machten Druck und verunsicherten den Gegner auch ein wenig.
Die ersten 10 Minuten kamen Sie nur sehr selten in unsere Hälfte.
Bei einem Rückpass passierte es dann, dass ein Spieler von Lieth den Pass so ungenau machte, dass der Torwart keine Chance hatte und somit stand es 1:0 für uns.
Leider passte aber bei uns nicht immer die Zuordnung und auch der berühmte Schritt zum Ball fehlte ab und an.
So gelang es dann Lieth doch noch den Ausgleich zu erzielen.
Leider haben wir uns dann aber nicht wieder zusammen gerissen und kassierten kurz darauf auch das 1:2, mit dem wir dann in die Pause gingen.
Nach dem Seitenwechsel dann versuchten wir noch einmal uns etwas aufzubäumen, aber bekamen die Pille leider nicht aus unserem Strafraum und schon klingelte es wieder bei uns.
Kurz darauf ein strammer Schuss. Unser Torwart hatte die Kugel schon, aber da der Ball so rutschig war ist er irgendwie doch noch ins Tor gegangen 1:4.
Wir gaben aber nicht auf, und versuchten wirklich Alles. So gelang uns dann auch durch einen Freistoß der Anschluss zum 2:4.
Also weiter. Natürlich spielte Lieth jetzt immer wieder auf Zeit und wenn Sie den Ball dann klärten immer ganz feste weg mit dem Ding.
So spielte also die Zeit leider gegen uns. Auch einige Schüsse, die wir machten kamen nicht genau genug, und den einen oder anderen Haken vorm Tor hätten wir uns auch lieber sparen sollen.
So mussten wir uns leider nachher mit 2:4 geschlagen geben.
Aber wir lernen daraus und wissen nun auch, was wir weiter verbessern können.
Gut vorbereitet kann dann auch gerne die Rückrunde kommen.
Denn wie heißt es immer so schön:...
Man sieht sich immer zweimal!!
Also Kopf hoch Jungs und weiter machen

__________________________________________________________________________________



Am Samstag 30.01.2016 haben wir beim Hallenturnier in Schwarzenbek den ersten Platz belegt.
Eine Super Leistung, Super Stimmung
Es war ein ganz toller Tag mit vielen netten Leuten.
Fußball kann soviel Freude bringen.

Vielen Dank nochmals an die Turnierleitung, dass wir dabei sein durften.
Es hat Richtig Spaß gemacht










 

 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (14 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Diese Seite enthält Links zu anderen Seiten im Internet für deren Inhalt der Verein nicht verantwortlich ist. Sollten sich hier wider Erwarten bedenkliche Inhalte offenbaren, so distanziert sich der Verein ausdrücklich hiervon!